Wie entferne ich Urinstein?

  • Beitrag zuletzt geändert am:26/04/2021
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Was ist überhaupt Urinstein?

Urinstein ist eine gelblich-braune kristalline Ablagerung.

Wie entsteht so eine Ablagerung?

Sie entsteht durch Ausfällungen des Urins in Toiletten und Urinalen in fester oder pastöser Form. Durch eine chemische Reaktion von kalkhaltigem Wasser (in der Regel das Spülwasser) mit dem Urin entsteht Urinstein.

Wie entfernt man am besten Urinstein?

Es gibt zahlreiche Hausmitteltipps wie unter anderem: gebe abends eine halbe Flasche Essigessenz in die Kloschüssel. Über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Morgen wie gewohnt die Toilette reinigen. Nun sollte sich der Urinstein entfernen lassen. Und Zahlreiche weitere Ideen

Was wären wir für Händler wenn wir keine Alternative bieten könnten. Es gibt zahlreiche Reinigungsmitteln, in unserem Sortiment haben wir hingegen die die auch Wirken zum Beispiel bei Bucalex von Buzil, SANET tasonil von Tana und Powerfix Gel von Kiehl. Alle aufgezählten Produkte sind aus einer Zähenflüssigkeit (Viskosität) bearbeitet, so dass es eine lange Einwirkzeit und Haftung auch bei senkrechten Lagen ermöglichen kann.

Die aufgeführten Produkten entfernen nicht nur Urinstein sondern wirken auch bei Kalk, Rost, Kesselstein, Schmutz, Fett und Seifenreste sehr stark.